Wir wollen den Windpark am Asberg verhindern…

… zur Erhaltung der Lebensqualität unserer Bürger

… zum Schutz der Flora und Fauna

Wir fordern…

… einen konstruktiven Austausch zwischen Räten und Bürgern

… eine volle Berücksichtigung des Artenschutzes und des FFH- Gebietsschutzes nach geltendem Recht

… eine intensive Einarbeitung der Ratsmitglieder in dieses für die ganze Region einschneidende Projekt

… eine strukturierte Windenergieplanung auf Landesebene Derzeitige Aktivität der UWG: Es erfolgt ein reger Austausch mit den Bürgerinitiativen, Naturschutzverbänden, Behörden und Politikern der Nachbargemeinden, der Bundesbehörde für Natur- und Umweltschutz und natürlich mit unseren Ratskollegen. Gemeinsam eruieren wir unsere Möglichkeiten.

(Ansprechpartner: Marijana Lautenschläger)

Newsletter abonnieren




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi